Vinaora Nivo Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Markus Walter Landesvorsitzender#‎Facebookinterview‬: 3 Fragen • 1 Meinung.
Heute mit dem Landesvorsitzenden der NPD in Rheinland-Pfalz Markus Walter:

--

NPD-Netzredaktion: Herr Walter, die NPD tritt zu den diesjährigen Langtagswahlen in RLP an. Was sind die zentralen Forderungen der Partei zur Wahl?

Markus Walter: Wir haben die 10 wichtigsten Punkte zur Landtagswahl auf unserer Netzseite npd-rlp.org ausgeführt. In der Kurzfassung sind die wichtgsten:

- Asylflut stoppen und Asylbetrüger unverzüglich konsequent abschieben.
- US-Kriegsbasen auflösen, Angehörige der US-Army oder von US-Geheimdiensten ausweisen.
- Sicherheit durch Recht und Ordnung. 18.000 Polizisten für Rheinland-Pfalz.

--

Netz redaktionNPD-Netzredaktion: Während der (undemokratischen) Unterstützungsunterschriftensammlung haben Sie sicherlich etliche Bürgergespräche führen können. Wie ist die Stimmung im Land?

Markus Walter: Naja, ich muß sagen, daß die Unterschriftensammlung auch einen Vorteil hat. Zu keinem Zeitpunkt führt man derart intensive Bürgergespräche. Die Stimmung in Rheinland-Pfalz ist gut. Immer mehr Bürger haben die Schnauze voll. Sie fangen wieder an zu denken und informieren sich auch übers Internet. Vielerorts überwiegt aber noch die Angst vor politischer Verfolgung. Daher wollen sich die wenigsten aktiv beteiligen. In der Wahlkabine kann das anders aussehen. Facebook hatte landesweit mehrmals alle unsere 32 Seiten gelöscht, Aktivisten wurden massiv unter Druck gesetzt. Das zeigt, daß wir den Nerv der antideutschen Regierung empfindlich getroffen haben. Auch wenn das Ziel sehr ambitioniert klingen mag, sehe ich die Möglichkeit, aber auch die absolute Notwendigkeit, den Wiedereinzug der NPD in den Landtag von Rheinland-Pfalz 2016 umzusetzen. Seit 1969 sind wir an der verfassungswidrigen 5%-Hürde gescheitert. Ob wir die Wende einläuten können, liegt hauptsächlich daran, ob wir die Wähler auch in die Wahllokale mobilisieren können.

--

NPD-Netzredaktion: Klar und deutlich: Warum sollten die Bürgerinnen und Bürger aus RLP die NPD und nicht z.B. die AfD wählen, welche immerhin durch alle Medien getrieben wird?

Markus Walter: Die AfD ist eine antideutsche Systempartei wie alle anderen auch. Durch eine AfD im Landtag würde sich rein gar nichts ändern. Mir ist bewußt, daß es in der AfD wohlwollende und gute Mitglieder gibt. Aber genau das ist das Problem. Sie werden sich niemals durchsetzen. Es gibt in der Parteienlandschaft nur die NPD als ernstzunehmende Opposition. Alle anderen Wahlstimmen garantieren, daß es weitergeht wie bisher. Ich nenne Ihnen zwei Beispiele aus Rheinland-Pfalz: Die AfD-Fraktion im Ludwigshafener Stadtrat hat einen „Migrationsbeauftragten“. Dieser stellte 2015 den Antrag, Ausländer bei der Kindergartenplatzvergabe zu bevorzugen. Damit übertraf die AfD dort sogar die Grünen. Ich sehe die AfD schädlicher als alle anderen Parteien an. Die Grünen beispielsweise sagen ehrlich, daß sie unser Land und unser Volk vernichten wollen. Die AfD aber greift nationale Aktivisten bzw. Wählerstimmen ab und neutralisiert sie dann. Ein weiteres Beispiel, wie verkommen die AfD agiert, trug sich im Trierer Stadtrat im Dezember 2015 zu. Bei der Abstimmung über 40 Millionen zusätzliche Euros für Asylbetrüger enthielt sich die AfD-Fraktion, um nicht anzuecken. Wer sich bei einer so wichtigen Abstimmung enthält, hat im Parlament nichts verloren. Erst recht hat er keine deutschen Interessen im Sinn. Wer Deutschlands Zukunft will, wer will, daß wir als Volk weiter existieren, muß NPD wählen. Alle anderen sind sich einig. Die NPD Rheinland-Pfalz bietet klare Kante dagegen. Wie effektiv eine deutsche Opposition arbeiten kann, zeigen wir beispielsweise im Stadtrat Pirmasens. Dort haben wir eine 3-Mann-Fraktion mit ehemaligen Republikanern gebildet. Da geht kein antideutscher Beschluß mehr über den Tisch. Zumindest nicht ohne vehemente Gegenwehr und die Ausschöpfung aller Rechtsmittel. Ich kann daher nur alle Deutschen in Rheinland-Pfalz eindringlichst bitten und auffordern: Gehen Sie wählen! Wählen Sie deutsch, wählen Sie NPD – denn WIR werden es ändern! (cc)

 

Quelle: NPD Facebook