Vinaora Nivo Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der NPD-Landesverband Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesvorsitzenden Markus Walter, stellte am heutigen Tag Strafantrag und erstattete Strafanzeige gegen die ehemalige Landesvorsitzende Dörthe Armstroff, sowie deren Ehemann Klaus, welcher Kreisvorsitzender des ehemaligen Kreisverbands Deutsche Weinstraße war. Ebenso richtet sich der Strafantrag gegen den ehemaligen Landesgeschäftsführer Matthias Hermann und den ehemaligen Landesschatzmeister Christian Steup.

 

Es besteht unter anderem der Verdacht des Betruges und der Unterschlagung. Hintergrund ist, daß der ehemalige Schatzmeister Steup den Beteiligten und sich selbst allein vom Konto des Landesverbandes Geld und Rechnungen in Höhe von mindestens 12.000€ überwiesen hatte, nachdem klar wurde, daß diese beim anstehenden Landesparteitag am 20.07.2013 nicht wiedergewählt werden. Weiterhin hob die ehemalige Landesvorsitzende Armstroff 5 Tage nach dem Landesparteitag 6.000€ vom Konto des Kreisverbandes Deutsche Weinstraße ab, bei dem sie Schatzmeisterin war. Der damalige Schatzmeister Steup, welcher auch Kreisvorsitzender des damaligen Kreisverbandes Westerwald war, löste das Konto des Kreisverbandes auf, nachdem er bereits zurück getreten war. Da zuvor ein Zuschuß des Landesverbandes in Höhe von 6.500€ auf dieses Konto überwiesen wurde, hat er sich damit mindestens diesen Betrag zu eigen gemacht.

Trotz zahlreicher Versuche, eine gütliche Einigung zu finden, reagierten die Betreffenden nicht. Als sich damit abschließend zeigte, daß keine Einigung herbeizuführen ist, war dies das zunächst letzte Mittel. Zusätzlich wird der Landesverband Rheinland-Pfalz in den kommenden Tagen die zivilrechtlichen Schritte auf den Weg bringen, das Geld und das einverleibte Vermögen zurück zu erlangen.

Pressestelle des NPD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz