Vinaora Nivo Slider

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

7. April 2014, 18:00 Uhr. Die Abgabefrist in Rheinland-Pfalz für Wahlvorschläge und Unterstützungsunterschriften ist abgelaufen. Mit dem heutigen Abend steht ziemlich sicher fest, daß die NPD in Rheinland-Pfalz sämtliche Wahlantritte, die sie sich zum Ziel gesetzt hatte, auch geschafft hat. Denn: für alle 7 Wahlvorschläge wurden die Voraussetzungen zum Wahlantritt geschaffen. Zudem stellt der NPD-LV mit einem Vorstandsmitglied den Spitzenkandidaten in Mannheim und hat mit dazu beigetragen, daß auch dort die NPD antreten kann.

 

Eine herausragende Leistung, die unter der neuen Führung des NPD-Landesvorsitzenden Markus Walter erbracht wurde, kam heute durch letzte Regularien und dem Einreichen von Unterstützungsunterschriften zu ihrem Abschluß. Nachdem alle erforderlichen Kriterien erfüllt wurden, dürften die Wahlausschußsitzungen im Laufe der Woche keine negativen Überraschungen bringen. Bei sämtlichen Wahlantritten gibt es keine %-Hürde, sodaß jede Stimme zählt.

Die rheinland-pfälzische NPD tritt demnach zu folgenden Wahlen an:

Bezirkstag Pfalz: An der Spitze kandidieren Ricarda Riefling, Markus Walter und Karlheinz Pfirmann. Der Bezirk Pfalz umfaßt etwa 40% des Bundeslandes. Hierfür wurden 893 gültige Unterstützungsunterschriften eingereicht. Erstmaliger Antritt.

Stadtrat Ludwigshafen: Mit Werner Wegmann, Heinz Neumann, Dierck Wagner und Bernhard Weichel an der Spitze tritt die NPD hier erstmals seit 1969 wieder an. Hierfür wurden über 250 Unterstützungsunterschriften eingereicht.

Stadtrat Worms: Auf den ersten Plätzen kandidieren Michael Weick, Rainer Marschall und Rene Hirschfeld. Auch hier tritt die NPD erstmals seit 1969 wieder an. Es mußten fast 500 Unterschriften gesammelt werden, um von der Verwaltung abschließend 285 bestätigt zu bekommen.

Stadtrat Kaiserslautern: Die Spitze der Kandidatenliste für Kaiserslautern wird von 4 Frauen angeführt. Als Spitzenkandidatin tritt die langjährige Aktivistin Melanie Schlinck an. In Kaiserslautern wurden 253 gültige Unterstützungsunterschriften eingereicht.

Stadtrat Trier: Hier wurde 2009 die NPD bereits mit Safet Babic in den Stadtrat gewählt. Erstmals in der Geschichte der BRD wurde hier jedoch unser gewählter Volksvertreter mittels eines Gesetzes durch Beschluß der etablierten Parteien wieder aus dem Stadtrat ausgeschlossen. Das Verfahren ist nicht rechtskräftig abgeschlossen. Doch hier gilt als sicher, daß spätestens ab dem 25. Mai unser Kreisvorsitzender wieder im Stadtrat vertreten ist.

Stadtrat Pirmasens: An der Spitze kandidieren Markus Walter und Ricarda Riefling. Markus Walter ist bereits seit 2009 für die NPD dort vertreten und hat dort seit 5 Jahren die etablierten Parteien in Atem gehalten.

Kreistag Südwestpfalz: Spitzenkandidat ist dort Manuel Klein, Kreisvorsitzender des mitgliederstärksten Kreisverbandes der NPD (Westpfalz) und Landesorganisationsleiter. Die NPD hatte hier seit 2009 bereits ein Mandat.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen tatkräftigen Helfern, ohne die die Sammlung der für den Wahlantritt erforderlichen Unterstützungsunterschriften nicht möglich gewesen wäre.

Als besonders herausragende Sammler im Landesverband haben sich herauskristallisiert: Marco Mörschel aus Pirmasens, mit 327(!) gesammelten Unterstützungsunterschriften, ist mit Abstand der erfolgreichste Sammler in Rheinland-Pfalz.

Aber auch unsere älteren, treuen Kameraden Karlheinz Pfirmann und Bernhard Weichel haben mit über 100 Unterstützungsunterschriften als einzelne Sammler einen wesentlichen Beitrag zum Wahlantritt geleistet. Auch die altbewährten Kräfte Safet Babic und Markus Walter haben zusammen auch über 400 Unterschriften gesammelt, während unsere Landesgeschäftsführerin Ricarda Riefling die wichtige Aufgabe der notwendigen Regularien erledigte.

Von den freien Kräften wollen wir besonders lobend die Kameraden aus Mainz und Darmstadt erwähnen, ohne die der Wahlantritt in Worms wahrscheinlich nicht gelungen wäre. Ebenso wichtig waren die tatkräftige Hilfe der Aktivisten Ramona Covington mit Marc Ittenstätter, die uns in Kaiserslautern den Schritt über die kritische Masse ermöglicht haben.

Von der Hilfe aus benachbarten Bundesländern ist insbesondere das Team Markus Mang aus Saarlouis und der Kreisvorsitzende und Landesvorstandsmitglied Jan Jaeschke aus Weinheim besonders lobend zu erwähnen.

Alles in allem hat sich gezeigt, daß, neben dem unerschütterlichen Willen zum Erfolg, die richtige Führung, mit den richtigen Personen im Einsatz, das Erfolgsrezept ist. Wir werden daher dieses Konzept der straff, aber gemeinschaftlich, organisierten, politischen Einsatztruppe weiter ausbauen und damit unsere Strukturen verbessern und ausbauen.

Verantwortlich:

Landespressestelle der NPD Rheinland-Pfalz