Heldengedenken

Heldengedenken am 14. November 2021

  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Am 14.11.2021 fanden sich die Mitglieder des Kreisverbandes zur Abenddämmerung an einer Gedenkstätte für die toten Soldaten der beiden Weltkriege ein. Im Vorfeld wurde der Platz mit vielen Grablichtern feierlich ausgeleuchtet.

In Begleitung von Trommelschlägen setzte sich der Zug der Teilnehmenden im Fackelschein in Bewegung und versammelte sich vor dem Soldaten-Denkmal.

Mit der würdigen Kranzniederlegung, einer Schweigeminute, dem Ruf der Toten und dem Senken der Fahnen, wurde den Männern und Frauen gedacht, die für Deutschlands Morgenrot ihr Leben gaben.

Der NPD-Landesvorsitzende Markus Walter hielt eine bewegende Rede und machte deutlich, dass das Abhalten solcher Gedenkfeiern heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Die ganze Veranstaltung wurde von Liedern und Gedichten unterstrichen und verursachte bei den Anwesenden eine Gänsehaut.

Der Vorstand möchte sich bei allen Teilnehmern für diese sehr würdige und kostbare Veranstaltung bedanken.

Ewig lebt der Toten Tatenruhm!

Schreibe einen Kommentar